Knoppix selbst gebaut - Remastering mit Bash-Skripten

| | Kommentare (3) | TrackBacks (0)

Wer kennt es als versierter Knoppix-Nutzer nicht? Man legt die neue Knoppix-CD ein und ärgert sich, dass ein bestimmtes Programm nicht mehr bei der aktuellen Distribution dabei ist. Nun hat man zwei Möglichkeiten. Entweder man findet eine Distribution bei den Knoppix Customizations http://www.knoppix.net/wiki/Knoppix_Customizations oder aber man muss sich sein Knoppix selbst zusammen basteln. Da Knoppix auf Debian basiert kann man dies relativ leicht mit apt-get machen, dazu aber später mehr.

Als Allererstes sollte man sich eine aktuelle Distribution besorgen, im beschriebenen Fall Knoppix 5.1.1 (Deutsch)
vom FTP-Server der Universität Erlangen:

FTP-Verzeichnis /pub/mirrors/knoppix auf ftp.uni-erlangen.de
01/04/2007 12:00    730,179,584 KNOPPIX_V5.1.1CD-2007-01-04-DE.iso

Hat man diese heruntergeladen, muss man die ISO auf CD brennen.
Danach benötigt man einen Computer, auf dem man das Remastering durchführen kann. Es empfiehlt sich genügend Hauptspeicher und 3 Gigabyte freien Speicherplatz auf der Festplatte zu haben.

Nun kann es losgehen, Knoppix einlegen und booten. Wer nun mag kann die untenstehende Kommandozeilen als Bash-skript verwenden. Natürlich kann man die Zeilen auch nacheinander ausführen.

Wenn Sie das Bash-Skript verwenden wollen, dann kopieren Sie es als ausführbare Textdatei einfach in die Wurzel Ihrer Knoppix-CD und ändern es entsprechend Ihren Vorstellungen ab.


#!/bin/bash
# Bash-Skript zum Remastern einer Knoppix-Live-CD created by eo/GERMANY (1/2 Skript)

# Aendern Sie hier bitte das zu mountende Device auf ihr Device (sda, hda, etc.)
# und auf den Ort wohin Sie mounten möchten (z.B. /mnt)

mount /dev/sda1 /mnt

# Ersetzen Sie bitte das PROJEKTVERZEICHNIS durch ein Verzeichnis, in dem Sie das Remastering auf Ihrer
# Festplatte durchführen wollen. Wahrscheinlich beginnt der Pfad mit /mnt/WEITERER_PFAD

mkdir PROJEKTVERZEICHNIS
mkdir /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster
mkdir /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/KNOPPIX
mkdir /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource
mkdir /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource /KNOPPIX
cp -Rp /KNOPPIX/* /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX
cp /cdrom/index.html /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/
cp -p /cdrom/cdrom.ico /cdrom/autorun.* /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/
cp -rp /cdrom/boot/ /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/
cp -rp /cdrom/KNOPPIX/* /PROJETKVERZEICHNIS/knxmaster/KNOPPIX
rm -f /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/KNOPPIX/KNOPPIX

Nun ist das erste Skript zu Ende. Von nun an geht es wieder zu Fuß weiter. Als nächstes muss man ein "chroot" ausführen um das Knoppix zu remastern:

chroot /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX

Jetzt arbeiten wir quasi auf dem auf die Festplatte kopierten Knoppix. Damit das Arbeiten dort auch funktioniert muss das Verzeichnis proc gemountet werden:

mount -t proc /proc proc

Zum Schluss muss man in /etc/resolv.conf seine Nameserver eintragen. Am Besten verwendet man hierfür VIM.

vim /etc/resolv.conf

Die Zeile die man einträgt sollte dann in etwa so aussehen:

nameserver 192.168.1.1

(Wenn der Nameserver die IP 192.168.1.1 hat). Ein kleiner Ping-Test zeigt, ob soweit alles in Ordnung ist:

ping www.undertec.de


Jetzt ist es soweit. Nun kann man mit "apt-get remove PAKET" oder "apt-get install PAKET" Pakete entfernen und Pakete installieren. Zuvor sollte man aber noch folgenden Befehl ausführen um eine aktualisierte Paketliste zu erhalten, da sonst eventuell nicht alle Pakete verfügbar sind:

apt-get update


Wer sich mit Debian auskennt sollte jetzt keine Probleme haben, Pakete zu entfernen, neue zu installieren oder andere Einstellungen vorzunehmen. Wer sich nicht auskennt wird bei Google zahlreiche HowTo's für Debian finden.

Ist man mit dem Remastern, dann fertig kommen die letzten Schritte auf dem Weg zum selbstgemachten Knoppix. Zuerst muss /proc wieder geunmountet werden:

umount /proc

Danach verlässt man mit CTRL-D (STRG-D) die chroot-Umgebung. Wer mag kann nun eine kleine Sicherung seiner bisherigen Arbeit durchführen, in dem man eine tar.gz-Datei des Projektverzeichnisses erstellt.

Jetzt kommt das zweite und letzte Skript, das etwas aufräumt und dann auch eine fertige ISO-Datei zum Brennen erstellt:


#!/bin/bash
# Bash-Skript zum Remastern einer Knoppix-Live-CD created by eo/GERMANY (2/2 Skript)

# Ersetzen Sie bitte das PROJEKTVERZEICHNIS durch ein Verzeichnis, in dem Sie das Remastering auf Ihrer
# Festplatte durchführen wollen. Wahrscheinlich beginnt der Pfad mit /mnt/WEITERER_PFAD

rm /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX/root/.bash_history
rm /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX/tmp/* -rf
rm /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX/var/cache/apt/archives/* -rf

# Nun wird eine erste ISO erstellt die sich auf der CD nachher befinden wird und in dem sich das
# komprimierte Betriebssystem befinden wird

mkisofs -R -U -V "KNOPPIX.net filesystem" --publisher "My-OWN-KNOPPIX: It's a GPL-Product" -hide-rr-moved -cache-inodes -no-bak -pad /PROJEKTVERZEICHNIS/knxsource/KNOPPIX | nice -5 /usr/bin/create_compressed_fs - 65536 > /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster/KNOPPIX/KNOPPIX

cd /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster

rm -f KNOPPIX/md5sums; find -type f -not -name md5sums -not -name boot.cat -exec md5sum {} \; >> KNOPPIX/md5sums

# Hier wird jetzt die endgültige ISO kreiert, die Sie nachher auf CD brennen koennen (meinknoppix.iso)

cd ..

mkisofs -pad -l -r -J -v -V "Knoppix" --publisher "My-OWN-KNOPPIX: It's a GPL-Product" -b boot/isolinux/isolinux.bin -no-emul-boot -boot-load-size 4 -boot-info-table -c boot/isolinux/boot.cat -hide-rr-moved -o /PROJEKTVERZEICHNIS/meinknoppix.iso /PROJEKTVERZEICHNIS/knxmaster


Fertig. Sie besitzen jetzt eine fertige ISO-Datei mit Ihrer persönlichen Distribution.

Die gesamte Anleitung hier bezieht sich auf das Deutsche Knoppix Remastering HowTo http://www.knoppix.net/wiki/Knoppix_Remastering_Howto_Deutsch. Dort findet man das Ganze auch nocheinmal ausführlicher.

Wer noch mehr wissen will, kann sich auch noch folgende Seiten zu Gemüte führen:

http://www.knoppix.net/wiki/Category:Remastering_Knoppix
http://www.knoppix.net/wiki/Knoppix_Remastering_Howto
http://www.knoppix.net/wiki/Remastering_Hacks

Kategorien

,

0 TrackBacks

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Knoppix selbst gebaut - Remastering mit Bash-Skripten

TrackBack-URL dieses Eintrags: http://www.undertec.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/16

3 Kommentare

Moosi schrieb:

Hallo Zusammen

Könnt ihr mir mal helfen. Ich kann das "chroot" nicht ausführen.
Ich mach alles wie in der Anleitung steht. Beim Befehl chroot /mnt/.... bringt es mir folgender Fehler:

chroot: cannot run command 'bin/bash' no such file or directory

das file /bin/bash ist aber da.

Ich muss noch dazu sagen dass ich bei jedem kopiervorgang folgenden fehler bekomme:

cp: failed to preserve ownership for '/mnt/....': operation mot permitted.

Kann mir jemand helfen?

eo schrieb:

Mmh, könnte an verschiedenen Dingen liegen. Keine ausreichende Benutzerrechte, nicht read-write gemountet, der Pfad ist falsch oder aber es mal mit einem anderen Mount-Pfad probieren.

nrn schrieb:

Man muss das ganze als root ausführen, ansonsten kommt es schnell irgendwo zu fehlern wegen unzureichender Rechte. Bitte nicht als root rumsurfen ;)

Jetzt kommentieren

Über diese Seite

Diese Seite enthält einen einzelnen Eintrag von eo vom 17.09.07 12:19.

Stop Design's Photo Gallery Plugin noch nicht kompatibel zu Movable Type 4.0 ist der vorherige Eintrag in diesem Blog.

Probleme mit mehreren Raid-Controllern ist der nächste Eintrag in diesem Blog.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung: