September 2008 Archive

Eine ziemlich dumme Idee für einen SEO das Wort "Befreiphone" in der englischsprachigen Wikipedia zu platzieren. Aber wie im letzten Artikel schon erwähnt ist die Dauer des SEO-Wettbewerbs sehr kurz, weshalb man auch zu solchen Mitteln greifen muss. Hier kurz die Screenshots zu dem 30-Sekunden-Eintrag auf Wikipedia.


befreiphone.JPG

Wie man sehen kann, ist der Eintrag kurz nach seiner Erstellung auch schon als Spam oder Werbeeintrag gebrandmarkt. Wie man unten sehen kann, hat das gerade mal 6 Minuten gedauert.

befreiphone2.JPG

Hier nochmals wie im letzten Artikel alle Links auch zum vorangegangen Undertec-Blog-Eintrag:
http://www.undertec.de/blog/2008/09/befreiphone-seowettbewerb.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Befreiphone
http://randolf.jorberg.de/2008/09/10/seo-beobachtungen-zum-befreiphone/
http://www.omclub.de/2008/seo-wettbewerb-zum-omclub-macnotesde-verschenkt-ein-iphone/
http://www.macnotes.de/2008/09/09/mit-befreiphone-ein-iphone-3g-gewinnen/

Nach der "Hommingberger Gepardenforelle" gibt es nun einen SEO-Wettbewerb bei dem man nun auch was tolles gewinnen kann: Ein neues iPhone 3G 16GB.

Alles was man dafür tun muss, ist den Begriff "Befreiphone" in Google auf Platz 1 zu platzieren. Stichdatum und Uhrzeit ist der 17. September 2008 um ca. 23:00 Uhr.

Ins Leben gerufen wurde die Befreiphone-Aktion von OMclub als Werbeaktion für eine Party zur online-marketing-Düsseldorf-Messe. Gesponsert wird das iPhone vom Mac- und iPhone-Magazin Macnotes.de.

Mit diesem Eintrag und mit ein paar anderen fiesen Tricks soll hier ebenfalls an diesem SEO-Versuch teilgenommen werden, der wohl als der zeitlich kürzeste (vom 9.9.08 bis 17.09.08) erstmals Geschichte schreiben wird.

Hier noch ein paar Links zu dem Befreiphone-Projekt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Befreiphone
http://randolf.jorberg.de/2008/09/10/seo-beobachtungen-zum-befreiphone/
http://www.omclub.de/2008/seo-wettbewerb-zum-omclub-macnotesde-verschenkt-ein-iphone/
http://www.macnotes.de/2008/09/09/mit-befreiphone-ein-iphone-3g-gewinnen/

Jan beschreibt in seinem Technik-Blog eine interessante Methode, wie man bei größeren Movable Type-Weblog-Systemen nicht die Übersicht und die Geduld beim Rebuild verliert.

Wer wie Jan ein paar 1000 Einträge hat, der benötigt für einen Rebuild demententsprechend lange. Da hilft nur ein aktualisieren per Kommandozeile mit "mt-rebuild.pl".

Getestet hat er das ganze für Version 3.2. Aber das ganze sollte auch für die Version 4.0 funktionieren.

Hier der Link zu seinem Eintrag:
http://www.theofel.de/archives/2008/09/mt-rebuildpl-movable-type-auf-der-kommandozeile-aktualisieren.html

Wer noch eine ältere Version des Bintec Secure IPSEC Client (im Beispiel Version 1.10 Build 69) betreibt, der kann unter Windows XP mit Service Pack 2 ernsthafte Probleme bekommen, zumindest mit ASUS-Produkten die einen W-Lan-Chipsatz von Atheros nutzen (im Beispiel wurde ein Chipsatz mit AR5007EG verwendet).

Nach Installation des Lan-Emulations-Treiber kann zum Beispiel folgendes Problem auftreten, dass der PC nur kurz hochfährt, für Sekundenbruchteile einen Bluescreen zeigt und dann wieder neustartet. Dieses Spiel geht solange bis man in den abgesicherten Modus wechselt (beim Starten von Windows XP F8 drücken) und den IPSEC-Client wieder entfernt. Der Bluescreen der hierbei kurz angezeigt wird, wird meist mit folgender Fehlermeldung angezeigt: 0x000000A - IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL.

Wer es dennoch auf die Windows-Oberfläche schafft, kann mit einem neuen Problem konfrontiert sein: Nach Deaktivieren des W-Lan-Devices bekommt man eine Fehlermeldung und ein Countdown beendet nach 60 Sekunden das System. Im Ereignisprotokoll kann man unter Anwendung und System folgende Fehlermeldungen finden:

Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Application Error
Ereigniskategorie: (100)
Ereigniskennung: 1000
Datum:  01.09.2008
Zeit:  10:59:59
Benutzer:  Nicht zutreffend
Computer: ASUS-TESTCOMPUTER
Beschreibung:
Fehlgeschlagene Anwendung svchost.exe, Version 5.1.2600.2180, fehlgeschlagenes Modul rpcss.dll, Version 5.1.2600.2180, Fehleradresse 0x00017bf0.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

 

Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Service Control Manager
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 7031
Datum:  01.09.2008
Zeit:  10:59:59
Benutzer:  Nicht zutreffend
Computer: ASUS-TESTCOMPUTER
Beschreibung:
Der Dienst "DCOM-Server-Prozessstart" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 1 Mal vorgekommen. Folgende Korrekturmaßnahmen werden in 60000 Millisekunden durchgeführt: Starten Sie den Computer neu..

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

 

Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Service Control Manager
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 7034
Datum:  01.09.2008
Zeit:  10:59:59
Benutzer:  Nicht zutreffend
Computer: ASUS-TESTCOMPUTER
Beschreibung:
Dienst "Terminaldienste" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 1 Mal passiert.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.

 

Da man aber nicht die ganze Zeit mit aktiviertem W-Lan durch die Lande ziehen möchte, muss eine Lösung her. Der Bintec-Support bzw. Funkwerk-Support schlug vor, dass man doch die neuste Client-Version nehmen möchte, die nun nicht mehr "Bintec Secure IPSEC Client" sondern "FEC Secure IPSEC Client" heißt. Wer die Version 2.03 Build 45 einsetzt, sollte keine Probleme mehr haben. Dazu einfach den alten Client deinstallieren, aber vorher die Profildatei "ncpphone.cfg" sichern. Dann den neuen Client installieren und die Datei einfach wieder in das Programmverzeichnis kopieren.

Das Schöne an dem neuen Client ist, dass man seine alten Lizenzen weiter verwenden kann. Dazu muss man einfach mit seinen alten Lizenzdaten unter "Hilfe > Lizenzinfo und Aktivierung" eine neue Lizenz erstellen.

UPDATE:

Wer sich zu früh freut... Tja leider scheint die obige Problemlösung nicht auf Dauer zu funktionieren. Nach einer Weile kam es wieder zu den gleichen Problemen. Die einzige Möglichkeit besteht wohl darin auf einen anderen Client auszuweichen. Dazu gibt es auch einen Eintrag über einem funktionieren Client hier im Undertec-Blog: http://www.undertec.de/blog/2008/10/alternative-ipsecvpnclients.html

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

August 2008 ist das vorherige Archiv.

Oktober 2008 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: