September 2011 Archive

Wer einen fantastischen Flug mit der ISS in 60 Sekunden um die Erde machen möchte, dem sei das Video unten empfohlen. Dabei braucht die ISS natürlich für eine Umrundung um die Erde wesentlich länger. Das Video entstand aus dem Zusammenfügen verschiedener Fotos.

Wer ein SGI Indy (SGI = Silicon Graphics) an einem normalen Bildschirm betreiben will, der braucht zunächst ein Adapterkabel, dass von einer 13W3-Buchse auf VGA-Stecker umsetzen kann. Der SGI Indy verfügt nämlich standardmäßig über einen 13W3-Anschluss, der nicht an einen heutigen PC-Monitor angeschlossen werden kann.

Wer ein solches Adapterkabel hat, muss aber noch folgendes bedenken, damit auf dem Bildschirm nicht nur ein Schneegestöbersignal zu sehen ist. Der Monitor muss nämlich das sogenannte SOG-Verfahren (Sync on Green) unterstützen. Dabei wird das Synchronisationssignal über den Kanal der grünen Farbe übertragen. Da nicht jeder Monitor dieses Feature unterstützt, sollte man vor Anschluss noch ein Blick in die jeweilige Anleitung des Geräts werfen.

Hier ein Übersichtsartikel zum SGI Indy in Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/SGI_Indy

Informationem zum SGI Indy (auch über SOG):
http://hardware.majix.org/computers/sgi.indy/

Forendiskussionen über den Anschluss an einen PC-Monitor und über SOG:
http://www.mood-indigo.org/index.php?topic=2866.0;wap2
http://meinews.niuz.biz/sgi-t61519.html
http://www.vintage-computer.com/vcforum/showthread.php?877-SGI-Indy-13W3-gt-Sun-Adaptor-gt-Non-Sync-on-Green-moni

Hier ein paar Infos aus der Wikipedia zur Synchronisation von Bildsignalen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronisation#Fernsehen

Hier die Infos zum DB13W3- / 13W3- und VGA-Anschluss aus der englischsprachigen Wikipedia:
http://en.wikipedia.org/wiki/DB13W3
http://en.wikipedia.org/wiki/VGA_connector (Englisch)
http://de.wikipedia.org/wiki/VGA-Anschluss (Deutsch)

Informationen zu SGI (Silicon Graphics):
http://de.wikipedia.org/wiki/Silicon_Graphics

Die Nokia Ovi Suite (hier getestet Version: 3.1.1.90) bietet vielfältige Möglichkeiten sein Handy mit Outlook, Thunderbird oder einfach nur der Ovi Suite zu synchronisieren. Was fehlt ist aber eindeutig die Möglichkeit, die Kontakte als csv- oder txt-Dateien zu exportieren. Mit einem Trick geht das ganze dennoch.

Die Nokia Ovi Suite speichert die Kontaktdaten und eine Reihe weiterer Daten in einer Datei namens "MDataStore.db3". Diese befindet sich im Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\BENUTZERNAME\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Nokia\Nokia Data Store\Database\". Wer dieses Verzeichnis bei sich nicht sieht, sollte über die Optionen des "Windows Explorer" die versteckten Ordner sichtbar machen.
Bei der Datei "MDataStore.db3" handelt es sich um eine SQLite Datenbank, welche sich mit dem kostenlosen Programm "SQLite Expert Personal" öffnen und auslesen lässt. Dazu einfach die "MDataStore.db3"-Datei öffnen, zum Beispiel auf "Contact" klicken und im rechten Fenster dann auf den Reiter "Data". Schon sind alle Kontakte zu sehen und lassen sich ohne Probleme kopieren und zum Beispiel in Excel einfügen. Vorher sollte man dazu aber die benötigten Zellen in Excel als "Text" markieren, damit keine führenden Nullen verloren gehen. In Excel kann man dann das ganze als csv-Datei abspeichern und fertig.

Mehr Informationen dazu, kann man auch in den folgenden beiden englischsprachigen Foren finden:
http://www.digitalworldz.co.uk/260402-nokia-ovi-suite-data.html
http://discussions.europe.nokia.com/t5/Nokia-Ovi-Suite/Where-does-Ovi-suite-store-SMS-messages/td-p/665245

Das kostenlose Programm "SQLite Expert Personal" lässt sich hier herunterladen:
http://www.sqliteexpert.com/download.html

Wer als Fehlermeldung in Outlook Express 6 folgenden Fehler, mit Fehlercode "0x800C0133", erhält, bei dem ist wohl die dbx-Speicherdatei zu voll:

Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Konto: 'web.de', Server: 'web.de', Protokoll: POP3, Port: 110, Secure (SSL):
Ja, Fehlernummer: 0x800C0133

Die dbx-Speicherdatei darf nämlich nicht größer als 2 GB werden. Eine Problembeschreibung findet sich auch hier:
http://www.windows-faq.de/2010/05/11/outlook-express-fehler-0x800c0133/
http://www.emailadept.com/de/outlook-express-2gb-dbx-2gb.htm

Und hier noch eine Forumsdiskussion dazu:
http://www.mailhilfe.de/frage_0x800C0133-%253F%253F%253F_8269.html

Manchmal kommt man echt ins Staunen, was die gezielte und personalisierte Werbung im Netz angeht. Surft man zum Beispiel die Nachrichtenwebseite http://www.shortnews.de/ an, so wird man mit personalisierter Werbung bombardiert. War man vorher eventuell auf Seiten von "Conrad" oder "Arlt", so kann man nachher Werbung für Produkte, die man vorher angesehen hat finden.

Dabei liest die aktuell angesurfte Webseite wie "Shortnews" ein Cookie aus, was vorher von den Webshops gesetzt wurde. Das ganze nennt man dann "Retargeting" (mehr dazu unter Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Retargeting).

Was das ganze bringen soll bleibt fraglich, weil entweder hat man den Artikel bereits im Webshop gekauft oder man hat kein weiteres Interesse daran. Da bringt es auch nichts, wenn man Werbung von Conrad auf Shortnews erhält, die genau das gleiche Produkt bewerben, dass man bereits angesehen hat. Vielleicht sollten die Händler ein Rabatt mit der Werbung anbieten, dann würde diese Art von Werbung vielleicht Sinn machen.

Diverse Mobilfunkanbieter wie zum Beispiel E-Plus bieten eine zweite SIM Karte zur Hauptkarte an. Allerdings kann man sich bei den meisten Anbietern keine SMS auf die Zweitkarten schicken lassen. So muss man erst per Handy Code die Zweitkarte zur Hauptkarte machen. Bei E-Plus geht dies mit dem Code *131#. Damit wird die entsprechende SIM auf Prioriät 1 gesetzt und empfängt so auch SMS.

Weitere Codes auch für andere Anbieter und Gelegenheiten finden sich hier:
http://ipptravel.com/?p=2242
http://mobilfaq.in-ulm.de/codes.faq.html

Bitcoin ist eine Online-Währung, die mittlerweile als Bezahlungsmittel in Online-Shops eingesetzt werden kann oder auch in Bargeld umgetauscht werden kann. Dabei kann man Geld durch pure Rechenleistung erzeugen, wobei es aber sehr lange dauert das Geld zu errechnen und es mit zunehmender Teilnehmerzahl immer schwieriger wird. Letztendlich ist das ganze ein sehr geschicktes mathematisches Modell, was es bis zur Online-Währung geschafft hat.

Wie Bitcoin funktioniert (auch technisch) findet man hier:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,765382,00.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin

Wie man Bitcoins erzeugt oder Bitcoin Mining betreibt ist hier beschrieben:
http://mybitcoin.de/blog/bitcoin-mining-was-das-ist-und-was-man-damit-machen-kann/
https://de.bitcoin.it/wiki/Kategorie:Mining

Leider betreiben einige Cracker Bitcoin Mining Programme auf fremden Rechnern. So tarnt sich ein Bitcoin-Miner oft als "helper.exe" oder "daemon.exe":
http://forum.chip.de/viren-trojaner-wuermer/helper-exe-system32-1553951.html
http://forums.lenovo.com/t5/Windows-XP-and-Vista-discussion/What-do-the-messages-indicate/td-p/528225
http://drgunz.net/forum/showthread.php?33077-Warning-for-you-dudes

Die Datei "helper.exe" zeigt beim Ausführen zum Beispiel folgende Daten an:

jeejeejeejee1 0.20  Copyright (c) 2011 Gooogle  http://google.fi/open/open/open
Mining for http://pool.bitclockers.com:8332
Using CPU (2 threads)
1.19 MHash/s

(Siehe dazu auch: http://pastebin.com/Fw3MTt1T und http://pastebin.com/fwXdfyQi)

Die meisten Antiviren und Antispy-Programme sollten aber über kurz oder lange diese Datei als Malware finden:
http://r.virscan.org/209e8495fde8ef186c2bc45607efd5d4

Interessant ist auch die Seite der Bitcoin-Mining Betreiber, die wohl mit dem Virus nichts zu tun haben dürften, dafür aber missbraucht werden:
http://bitclockers.com/gettingstarted

Wer von Avira AntiVir eine Fehlermeldung wie die untenstehende beim Öffnen von zum Beispiel einer externen Festplatte erhält, braucht sich zunächst keine Sorgen zu machen.

Guard: Autorun blockiert
Datum/Uhrzeit: 01.09.2011,
19:32:33 Typ: Autorun blockiert.

Zu ihrer Sicherheit wurde der Zugriff auf die Datei 'F:\Autorun.inf' blockiert
Weitere Informationen hierzu finden sie in der Hilfe.

Avira blockt nämlich automatisch Autorun-Dateien wie die "autorun.inf", wie in der Hilfe zu lesen ist:

Bei aktivierter Option wird die Ausführung der Windows Autostart-Funktion auf allen eingebundenen Laufwerken wie USB-Sticks, CD- und DVD-Laufwerken, Netzlaufwerken blockiert.  Mit der Windows Autostart-Funktion werden Dateien auf Datenträgern oder Netzlaufwerken beim Einlegen oder beim Verbinden sofort gelesen, Dateien können so automatisch gestartet und wiedergegeben werden. Diese Funktionalität birgt jedoch ein hohes Sicherheitsrisiko, da mit dem automatischen Start von Dateien Malware und unerwünschte Programme installiert werden können. Besonders kritisch ist die Autostart-Funktion für USB-Sticks, da sich Daten auf einem Stick ständig ändern können.

Um diese Option unter "Avira AntiVir Personal 10 - Free Antivirus" abzuändern, muss man einfach unter "Extras -> Konfiguration -> (in der linkeren oberen Ecke bei Expertenmodus Haken rein machen) -> Guard -> Suche -> Aktion bei Fund -> Autostart-Funktion blockieren" den Haken entfernen.

Zum Thema kann man auch nochmal diesen Forumsfaden lesen:
http://forum.avira.de/wbb/index.php?page=Thread&postID=927294

Wer seinen Lebenslauf mit LaTeX schreiben möchte, dem seien folgende Links ans Herz gelegt.

Anschreiben und Lebenslauf bei Christian Imhorst:
http://www.datenteiler.de/bewerbung-und-lebenslauf-mit-latex/

Vorlage bei Dr. Michael Ebner:
http://www.drebner.net/Computer/latex.php

Bewerben mit LaTeX von Anja Freitag und Thomas Benkert:
http://www.suedraum.de/latex/stammtisch/bewerbung_mit_latex__praesentation.pdf

Und von Frank Lanitz, Beschreibungen zu den Paketen "currvita" und "moderncv":
http://frank.uvena.de/de/LaTeX/currvita/
http://frank.uvena.de/de/LaTeX/moderncv/

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

August 2011 ist das vorherige Archiv.

Oktober 2011 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: