Oktober 2011 Archive

Wer Probleme mit seinem Nokia Handy hat, der kommt wahrscheinlich nicht darum herum, es in einem Nokia Care Point abzugeben, es sei denn das Problem lässt sich mit dem Aufspielen der neuesten Software beheben. Dazu hier ein kleiner Erfahrungsbericht über ein wohl typisches Nokia E7 oder N8 USB-Problem.

Nach circa einem halben Jahr trat bei einem Nokia E7 der folgende Fehler auf: Es ließ sich nicht mehr per USB-Kabel mit dem PC verbinden und der Akku wurde von diesem auch nicht mehr über das Computerkabel geladen. Ebenso erkannte das Handy das Ladekabel, welches ebenfalls an die USB-Buchse angeschlossen wird nicht mehr. Stattdessen konnte man beim Testen mit den verschiedenen Kabel immer wieder folgende der drei Fehlermeldungen lesen:

USB-Kabel an das Gerät anschließen.

USB-Gerät nicht unterstützt. Gerät trennen.

USB-Verbindungsfehler. Kabel trennen.

Das Handy erkannte also keines der Kabel und ließ sich dadurch zum Schluss nicht einmal Laden, bis es, nachdem der Akku leer war, einfach ausging und nicht mehr zu laden oder einzuschalten war.

Zunächst war dann einmal Online-Recherche angesagt um zu sehen, ob es bei anderen ähnliche Probleme gab und wenn ja wie diese diese gelöst haben. Und siehe da es fanden sich einige Foren dazu:

http://discussions.europe.nokia.com/t5/Connectivity/E7-quot-connect-USB-cable-to-device-quot/td-p/1128237
http://discussions.europe.nokia.com/t5/Eseries-and-Communicators/NOKIA-E7-problem-USB-connection/m-p/1085161#M92810
http://www.usp-forum.de/nokia-c6-forum-c6-01/73530-usb-probleme-nervige-meldung.html

Auf Englisch lauten die Fehlermeldungen dann natürlich so:

Connect USB cable to device.

Unsupported USB device. Disconnect device.

Error with USB connection.

Aus diesen Foren konnte man dann heraus lesen, dass es entweder am Schmutz und Dreck am USB-Stecker oder an der USB-Buchse liegt oder dass es wohl ein größeres Problem ist, wenn Nokia schon die USB-Hardware austauscht.

Also auf zum nächsten Nokia Care Point. Die haben natürlich erst mal versucht das Gerät einzuschalten was nicht ging, hörten sich dann die Fehlerbeschreibung an und haben es dann selbst eingeschickt.

Nach endlosen 32 Tagen war das Nokia E7 dann wieder da und funktionstüchtig. Natürlich mit der neuesten Firmware (Symbian Anna, 022.014, 2011-07-05) und ohne die persönlichen Daten die vorher auf dem Gerät waren. Wir erinnern uns: Sichern ging nicht mehr, da das Gerät nicht eingeschaltet werden konnte. Nicht nur dass Nokia die neue Firmware in den Telefonspeicher geschrieben hat, nein auch den integrierten Massenspeicher haben sie komplett überschrieben. Damit waren alle Kontakte, Notizen, Kalendereinträge, Videos, Bilder, Musikstücke und SMS dahin. Zum Glück gab es eine Teilsicherung eine Woche vor dem Problem sonst wäre das ganze ein noch größeres Ärgernis geworden.

Jetzt zur neuen Firmware. Nicht nur dass irgendein Nokia-Mitarbeiter sich den Scherz erlaubt die Zeitzone auf Afghanistan, Kabul zu stellen, nein auch die neue Firmware taugt vom Design her nicht viel. So sind nur die Haupticons im Menü noch farbig, alle Untermenüs haben nur noch schwarz-weiße Icons und man muss mühsam alle Texte lesen um zum richtigen Untermenüpunkt zu gelangen. Mit ansprechenden farbigen Icons hätte man sich wesentlich schneller zu recht gefunden.

In diesem Forum kann man sogar nachlesen, dass dieser Design-fauxpas von Nokia so gewollt war:
http://www.faq4mobiles.de/forum/nokia-themes-homescreens/110980-e7-00-anna-update-schwarz-weiss-icons-den-menues.html

Weitere Probleme mit dem Anna-Update kann man hier nachlesen:
http://netzwerk.nokia.de/tipps-tricks/neues-im-netzwerk/b3-software/2713-anna-fehler-ja-oder-nein/

Das Fazit der ganzen Misere kann man wohl so beschreiben:

  1. Rechtzeitig und mindestens einmal die Woche alle Daten sichern und nicht nur eine Teilsicherung machen.
  2. Kein Handy mehr ohne entnehmbare MicroSD-Karte kaufen, damit man diese dann wenigstens klonen kann.
  3. Vorsichtig sein, bei Symbian Anna-Updates.
  4. Lange Wartezeiten ohne das Gerät im Nokia Care Point in Kauf nehmen.

Schade ist leider auch, dass Nokia sich ziemlich bedeckt hält was diesen Fehler angeht, obwohl er, wenn man die Internetforen durchsucht, wohl gar nicht zu selten bei den neuen Geräten wie Nokia E7 und Nokia N8 auftritt.

Wer den Musik-"Player" in seinem E7 oder N8 öffnet, während das Handy per USB-Kabel mit dem PC verbunden ist, der wird wahrscheinlich folgende Meldung sehr sehr lange zu sehen bekommen: "Medien werden übertragen".

Mit diesem Verhalten will das Programm dem Benutzer anscheinend mitteilen, dass eventuell weitere MP3- oder Musikdaten an das Handy übertragen werden und der Player somit noch nicht bereit ist. Wer sein Handy vom PC abstöpselt und es erneut versucht, der sollte keine ewige Übertragungsmeldung mehr bekommen.

Hier ein Link zu einem Forum, wo das Ganze diskutiert wird:
http://www.symbian-treff.de/viewtopic.php?f=47&t=535

Bei Nokia Handys kann man direkt neben der Signalstärke die momentane Verbindungsart ablesen. So bedeutet ein Antennensymbol das man momentan eine GSM-Verbindung hat. Ein "3G" bedeutet, dass man eine UMTS-Verbindung nutzt. Und 3.5G steht für die noch schnellere HSDPA-Verbindung.

Hier der Link zu einem Diskussionsfaden in einem Forum:
http://www.handy-faq.de/forum/nokia_5800_forum/65225-signalanzeige_3_5g.html

Wer in seinem Literaturverzeichnis eine Quellenangabe auf eine Webseite mit "\url{}" setzt, kann Probleme mit dem Zeilenumbruch bekommen.

Um dieses Problem zu beseitigen, bindet man einfach das Paket "breakurl" nach dem Paket "hyperref" mit "\usepackage{...}" ein. Nun kann man ohne Probleme den "\url{}"-Befehl in einem BibTeX-File verwenden und erhält einen Zeilenumbruch in der Url ohne dass die Möglichkeit in PDF-Dokumenten verloren geht, den Link direkt auszuführen.

Die Paketbeschreibung von "breakurl" befindet sich hier:
http://ctan.mackichan.com/macros/latex/contrib/breakurl/breakurl.pdf

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

September 2011 ist das vorherige Archiv.

November 2011 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: