Juli 2012 Archive

Wenn der FI-Schutzschalter auslöst und sich danach nicht mehr einschalten oder nach oben drücken lässt, kann dies mehrere Ursachen haben. Zum Testen kann man aber alle Sicherungen ausschalten und versuchen den FI-Schalter wieder einzuschalten. Danach schaltet man nach und nach alle Sicherungen an und kann so feststellen, welcher Bereich mit welcher Sicherung für das Auslösen des FI-Schutzschalters ursächlich ist.

Mehr dazu auch hier:
http://www.elektro-bender.de/Tip.htm
http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090815061713AARAbaU

Und bei Wikipedia generelles zum Fehlerstromschutzschalter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstromschutzschalter

Die letzte Meldung zum GMX-Hack auf Heise (http://www.heise.de/newsticker/meldung/GMX-Hack-Angeblich-wesentlich-weniger-Betroffene-1637898.html) zieht einem doch glatt die Schuhe aus. Steht da doch, dass die Angreifer nur 3000 Accounts kompromittiert hätten und auch "Logins ausprobiert haben, die zu anderen Providern gehören". Klingt erste Zahl doch fast harmlos und das zweite stimmt bedenklich.

Viel besser ist aber eine Meldung zuvor, dass es sich nicht um einen Brute-Force-Angriff gehandelt habe (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ueber-300-000-GMX-Accounts-kompromittiert-1637510.html). Dies ist wohl eine glatte Lüge, da nachweislich E-Mail-Accounts zu knacken versucht  wurden, die niemals in einer Datenbank eines anderer Provider oder Dienstleisters waren. Dies bedeutet aber, dass eine Liste mit korrekten Mail-Zugängen direkt aus dem Hause GMX stammen muss.

Dies belegt nicht nur unser eigener Test, sondern auch andere User berichten darüber: http://www.heise.de/security/news/foren/S-Also-bei-mir-haben-saemtliche-GMX-Postfaecher-fehlgeschlagene-Logins/forum-233092/msg-22110546/read/.

Somit würde es sich um ein Leck im Hause GMX und sehr wohl um einen Brute-Force-Angriff handeln, anders als in der ersten Meldung vom 12.07.2012 geschrieben, wo das Ganze dementiert wurde. GMX hat wohl demnach nicht nur ein Hacking-Problem, sondern auch ein PR-Problem (siehe dazu auch die Meinung anderer Blogger unten).

Auf Grund dieser Tatsache scheint es doch eher wahrscheinlich, dass die Meldung das 300.000 User betroffen sind, richtig ist. Jeder der GMX nutzt sollte deswegen zwingend sein Passwort ändern, falls er dies noch nicht getan hat.

Hier die Links zu Heise.de:
10.07.2012: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Spam-Versand-ueber-gehackte-GMX-Konten-1635150.html
12.07.2012: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ueber-300-000-GMX-Accounts-kompromittiert-1637510.html
12.07.2012: http://www.heise.de/newsticker/meldung/GMX-Hack-Angeblich-wesentlich-weniger-Betroffene-1637898.html

Weitere Blogger-Links zum Thema:
http://www.computius.de/blog/sicherheit/aendern-sie-ihr-gmx-kennwort-noch-heute/
http://www.freelancerwissen.de/nachrichten/gmx-spam-aus-gehackten-konten-12633.html
http://www.delp-online.de/wp/2012/07/12/gmx-konten-kompromittiert
http://www.ecombase.de/gmx-angriffe-auf-freemail-konten-allgemein-9550/
http://v2.samweber.net/2012/07/12/internet-nach-hackerangriff-e-mails-von-gmx-adressen-vorsichtig-offnen-focus-online/
http://www.datensicherheit.de/aktuelles/abnehmen-2-0-gekaperte-gmx-konten-fuer-fatburner-spam-genutzt-20355

Wer schon immer ein echtes Laserschwert wie in Star Wars haben wollte, der kann jetzt bei Wicked Lasers die neueste Entwicklung auf diesem Gebiet kaufen. Dazu einfach einen Zusatz zu einem normalen tragbaren Laser kaufen und voilà, man besitzt ein echtes Laserschwert.

Hier ein Link zu einem Artikel auf Technikneuheiten.com:
http://www.technikneuheiten.com/100-star-wars-laser-schwert-schutzbrillen-sind-pflicht/

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

Juni 2012 ist das vorherige Archiv.

August 2012 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: