April 2014 Archive

Vor ein paar Tagen haben alle Nutzer von Dyn.com, die einen kostenlosen DynDNS-Account seither genutzt haben, folgende Mail bekommen:

To our Dyn free hostname users:

For the last 15 years, all of us at Dyn have taken pride in offering you and millions of others a free version of our Dynamic DNS Pro product. What was originally a product built for a small group of users has blossomed into an exciting technology used around the world.

That is why with mixed emotions we are notifying you that in 30 days, we will be ending our free hostname program. This change in the business will allow us to invest in our customer support teams, Internet infrastructure, and platform security so that we can continue to strive to deliver an exceptional customer experience for our paying customers.

We would like to invite you to upgrade to VIP status for a 25% discounted rate, good for any package of Remote Access (formerly DynDNS Pro). By doing so, you'll have access to customer support, additional hostnames, and more.

Here's how you get this done in two easy steps:

- Login to account.dyn.com.
- Click here to add Remote Access to your cart at the 25% off VIP rate. The discount will be applied upon checkout.

We thank you for your usage of Dyn through the years, and hope to continue to support you through Dyn Remote Access or other products for years to come. Please visit our FAQ page or this blog post for any additional information.

Mit anderen Worten: Dyn.com stellt seinen kostenlosen Dienst ganz und gar ein. Wahrscheinlich haben sie nämlich festgestellt, dass es keine neuen Kunden bringt, wenn man die kostenlosen User alle 30 Tage den Account manuell reaktivieren lässt. Und nachdem diese Methode nichts gebracht hat, erpresst man die kostenlosen Nutzer nun mit dem Fakt, dass man ja jetzt einen kostenpflichtigen Account weiterführen könne. Die Profitgier macht auch vor solchen Organisationen also nicht halt.

Eine gute Alternative zu Dyn.com stellt http:/www.noip.com dar. Hier kann man sich mit nur wenig Daten und Angaben auf die Schnelle einen neuen DynDNS-Accoutn basteln, der zudem auch noch mit dem Linux-Programm "ddclient" kompatibel ist.

Eine Anleitung wie man "ddclient" für eine noip-DynDNS-Adresse fit macht, findet man unter http://www.cecode.de/cecode/installation-eines-dyndns-clients-mit-no-ip-als-provider/.

Alternativ kann man auch noch http://www.selfhost.de nutzen. Allerdings muss man dort ziemlich viele private Angaben machen und die Konfiguration mit "ddclient" scheint auch nicht so einfach zu sein, wie bei noip.com.

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

März 2014 ist das vorherige Archiv.

Juni 2014 ist das nächste Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juni 2014

So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: