Februar 2015 Archive

Die FritzBox 3170 lässt sich mit ein paar Handkniffen so manipulieren, dass sie als LAN-Router über den LAN1-Anschluss fungiert. Prinzipiell ist die Fritzbox erstmal so eingestellt, dass man sie nur als WAN-Router am DSL-Anschluss nutzen kann oder als sogenannten IP-Client (und damit als Teilnehmer) in ein Netzwerk einbinden kann. Obwohl die FritzBox eigentlich noch mehr könnte, wird sie von AVM über die Webinterface-Steuerung entsprechend beschnitten. Im folgenden nun der Trick aus "Paules PC Forum":

1. Einloggen per Webbrowser auf die FritzBox.
2. Dann unter "Einstellungen -> System -> Ansicht" die "Expertenansicht" aktivieren.
3. Hat man das ganze im Firefox Browser gemacht, muss man diesen nun schließen und erneut öffnen. Falls man einen Browser verwendet hat, muss man den Firefox Browser jetzt öffnen.
4. Im Firefox-Browser wählt man dann unter "Ansicht -> Webseiten-Stil" "Kein Stil" aus.
5. Hat man "Kein Stil" ausgewählt kann man nun erneut das Webinterface aurufen. (Nicht erschrecken, sieht jetzt natürlich etwas chaotisch aus"
6. Nun muss man noch den Menüpunkt "Einstellungen -> System -> Internet" finden.
7. Und hier findet man dann auf einmal und vorher unsichtbar den Punkt "Internetzugang über LAN1 / WAN" welcher nun aktiviert werden muss.
8. Desweiteren sollte man noch folgende Einstellungen aktivieren: "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)".
9. Und ebenso "Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)".
10. Die IP-Adresse für den LAN1-Port werden dann bei dem UNTERSTEN Punkt "IP-Adresse manuell festlegen" festgelegt, samt Subnetzmaske, Gateway, etc.
11. Zum Schluss noch ganz unten auf "Übernehmen" klicken und et voila, die FritzBox kann als 1a Netzwerkrouter verwendet werden.

Hier die Original Lösung von Paules PC Forum:
http://www.paules-pc-forum.de/ppf/board7-sonstiges/board47-tipps-tricks-und-n-tzliche-programme/124358-gel-st-fritz-box-3170-ber-lan1-an-kabeldeutschland-modem-nutzen/

Unter Windows lassen sich bequem die Netzwerkeinstellungen von der Kommandozeile aus bearbeiten, was einem die lästigere Durchklickerei durch die System- und Netzwerkeinstellungen bis zu den Netzwerkadaptereinstellungen erspart. Dazu kann man einfach das Kommando "netsh" und seine vielfachen Unterbefehle nutzen. Die Dokumentation von "netsh" und ebenso seinen weitreichenden Unterbefehlen erhält man in dem man einfach jedes Mal nach dem Kommando die Hilfe mit "/?" aufruft.

Aber wieso sollte man die Netzwerkeinstellungen überhaupt von der Kommandozeile aus ändern wollen? Die Antwort hierauf heißt wechselnde Netzwerkumgebungen. Wer des öfteren seine Netzwerkumgebung wechselt und andere Adaptereinstellungen braucht, der kann sich einfach ein paar Batch-Skripte schreiben, die diese Arbeiten erledigen.

Wer zum Beispiel in ein öffentliches Netzwerk sich einloggt und dort die IP-Adresse sowie die DNS-Server per DHCP übermittelt bekommt, der kann seinen LAN-Netzwerkadapter auf folgende Einstellungen setzen:

netsh interface ip set address "LAN-Verbindung" dhcp
netsh interface ip set dns "LAN-Verbindung" dhcp

Zurück zu Hause kann man dann wieder die LAN-Verbindung mit festen IP-Adressen und festen DNS-Adressen bestücken (exemplarisch hier mal IP-Adresse, Subnetzmaske, Gateway-Adresse und DNS-Serveradresse eingesetzt):

netsh interface ip set address "LAN-Verbindung" static 192.168.1.2 255.255.255.0 192.168.1.1
netsh interface ip set dns "LAN-Verbindung" static 192.168.1.1

Oder alternativ wer zu Hause DHCP nutzt und nur einen festen DNS-Server nutzen will:

netsh interface ip set address "LAN-Verbindung" dhcp
netsh interface ip set dns "LAN-Verbindung" static 192.168.1.1

Beachten muss man bei diesen Kommandos, dass sie zum Beispiel unter Windows 7 erweiterte Rechte benötigen. Dazu kann man sie einfach mit dem "runas"-Kommando kombinieren und sie als Administrator aufrufen:

runas /noprofile /user:administrator "netsh interface ip set address \"LAN-Verbindung\" dhcp"

Achtung: Interne Anführungsstriche müssen durche einen Backslash maskiert werden und das Administrator-Passwort unter zum Beispiel Windows 7 muss gesetzt sein.

Nutzt man eine Batch-Datei kann man natürlich diese auch "als Administrator ausführen" im Kontextmenü der Datei starten.

Heise-Artikel zum Thema:
http://www.heise.de/netze/artikel/Windows-Netzwerkeinstellungen-einfach-umschalten-221769.html

Und hier eine passende FOrumsdiskussion zum Thema:
http://www.administrator.de/frage/netzwerkeinstellungen-batch-festlegen-95887.html

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält alle Einträge von Undertec Blog von neu nach alt.

Dezember 2014 ist das vorherige Archiv.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Februar 2015

So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: