Neues in der Kategorie Anti-Spam

Im Blog von NoNameMT findet man eine interessante Liste mit Anbietern von anonymem Webspace beziehungsweise bei denen man anonymes Hosting bekommt. Wer in seinem Land Probleme mit der Zensur hat, kann hier seine Webseiten anonym auslagern, wobei es sich anbietet immer ein Backup seiner Daten vorrätig zu halten, da man dort zwar anonym als Kunde bleibt, aber der Anbieter dennoch aufgrund von Landesgesetzen gezwungen sein kann, Inhalte zu löschen.

Natürlich werden die Server auch leider oft als Spam-Quellen genutzt weswegen diese Liste ebenfalls für Anti-Spam-Jäger sehr interessant sein dürfte.

Hier die Liste im Blog von NoNameMT:
http://nonamemt.us/2011/01/ubersicht-anonyme-webhoster/

Da staunt man als Webseiten-Betreiber, bzw. als Domaininhaber nicht schlecht, wenn einem dieser Abzockebrief entgegen flattert. Die Firma "Websuche Search Technology GmbH & Co. KG" bietet über Ihre Domain .co.de eine Subdomain-Registrierung anderer Domains an. Dabei lautet der Betreff "Rechtliche Klärung" und es wird erläutert, dass man um juristische Probleme zu vermeiden, doch auch bei Ihnen eine Domain registrieren soll, die dann z.B. unter "undertec.co.de" erreichbar wäre. Argumentativ ist der Brief interessant aufgemacht, da er im oberen Abschnitt auf den co.uk-Gebrauch in England verweist und weiter unten auf Markenrechte eingeht.

Co.de1.jpg

Vorderseite

Co.de2.jpg

Rückseite

99,- Euro soll man also bezahlen, um juristische Probleme zu vermeiden. Gleichzeitig soll man bei einem "Nein" den Brief auch noch mit Begründung zurückschicken, was für co.de sehr praktisch ist, da sie so juristische Schwierigkeiten ihrerseits bei der Vergabe dieser Adresse in Zukunft vermeiden könnten.

Dass diese Geschichte die Blogosphäre stark beschäftigt und undertec.de nicht die einzige Domain ist, die einen solchen Brief bekommen hat, sieht man an folgenden Artikeln im Netz:

http://www.basicthinking.de/blog/2009/12/12/co-de-99-euro-fuer-eine-billige-subdomain-gefaellig/
http://blogwache.de/2009/12/13/co-de-subdomain-fuer-99-euro/
http://blog.websenat.de/neue-abzocke-subdomain-fuer-99-euro-pro-jahr-von-co-de-update/
http://blog.marmalade.de/2009/12/marmalade-co-de-subdomain-fur-99-euro/
http://www.der-softwareentwickler-blog.de/2009/12/12/co-de-subdomains-fuer-99-euro-post-zur-rechtlichen-klaerung-lag-im-briefkasten/
http://www.marill.de/togoblog/2009/12/14/die-grose-code-subdomain-abzocke/
http://www.marill.de/togoblog/2009/12/14/die-grose-code-subdomain-abzocke/trackback/
http://parkrocker.com/websuche-search-technology-aus-osnabrueck-und-die-co-de-domains/
http://blog.websenat.de/neue-abzocke-subdomain-fuer-99-euro-pro-jahr-von-co-de-update/

Generell gilt, auf solche Abzockbriefe einfach nicht reagieren und bei weiteren dubiosen Aufforderungen Anwalt einschalten.

Woher diese Firma die Privatadressen und Firmenadressen bekommen hat, ist noch unklar. Sollten sie sich diese über die DENIC besorgt haben, so könnte dies für "Websuche Search Technology GmbH & Co. KG" noch ein juristische Nachspiel haben, da dies laut den Nutzungsbedingungen der DENIC nicht gestattet ist.

Wer Spam-Mails oder Kommentarspam aus der Schweiz bekommt, der hat es mittlerweile relativ einfach dem einen Riegel vorzuschieben. Seit dem 1. April 2007 gibt es in der Schweiz nämlich rigide Gesetze, die gegen die unlautere Massenwerbung vorgehen.

Maßgeblich hierfür sind die folgenden Gesetze und Artikel:

Fernmeldegesetz (FMG) - Kap. 7 - Art. 45 Auskunft  und Art. 45a Unlautere Massenwerbung

sowie

Verordnung über Fernmeldedienste (FDV) - Kap. 9 - Art. 82 Mitteilung von Daten zur Ermittlung missbräuchlicher Anrufe und unlauterer Massenwerbung und Art. 83 Unlautere Massenwerbung

Durch diese Gesetze kann man einmal verlangen, dass der Provider den entsprechenden Datenverkehr unterbindet und zum anderen kann man die Herausgabe der Daten des Spammers verlangen. Vom Schweizerischen Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) gibt es auch eine gute Ino-Broschüre was man tun kann, wenn man Spam erhält: http://www.onlinemarketingbuch.info/LinkedDocuments/Bakom-Richtlinien-Spam-2007.pdf

Hier der Link zu den beiden Gesetzen im Netz:
http://www.admin.ch/ch/d/sr/784_10/index.html
http://www.admin.ch/ch/d/sr/784_101_1/index.html

Artikel über den schweizerischen Anti-Spam-Artikel (auch was beachtet werden muss beim erlaubten Massenmailversand):
http://www.onlinemarketingbuch.info/LinkedDocuments/Bakom-Richtlinien-Spam-2007.pdf

Artikel über die Einführung des neuen Gesetzes:
http://www.swissinfo.ch/ger/startseite/detail/Neues_Gesetz_Schweiz_belegt_Spam_mit_Bann.html?siteSect=105&sid=7674947&cKey=1175417423000

Über dieses Archiv

Diese Seite enthält aktuelle Einträge der Kategorie Anti-Spam.

ASN ist die nächste Kategorie.

Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

Juli 2013

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
Powered by Movable Type 5.04

Google Werbung:

Google Werbung: