Neues in der Kategorie Handy

Auch wer gerade aktuell nicht mit seinem Handy telefoniert, muss damit rechnen, dass eine Kommunikation zwischen Handy und Sendemast stattfindet. So findet zum Beipsiel in periodischen Abständen das "Periodic Location Update (PLU)" statt. Erkennbar ist dies daran, wenn das Handy neben einem Lautsprecher liegt und dieser die typischen Handygeräusche macht und man trotzdem keinen nachfolgenden Anruf erhält. Laut http://www.ralf-woelfle.de/ sind die zeitlichen Abstände für das PLU für die einzelnen Netzbetreiber unterschiedlich:

D1 - Update alle 6 Stunden
D2 - Update alle 30 min bzw. 1 Stunde
E-Plus - Update alle 12 Stunden
O2 - Update alle 1 Stunde

Wer mehr zu der Sendeleistung von Handys und auch zur Elektrosmog-Problemen lesen will, dem sei die Seite von Ralf Woelfle empfohlen:
http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/redir.htm?http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/technik/mobil_2.htm

Und natürlich das Elektronik-Kompendium von Patrick Schnabel zum Thema "Elektrosmog und Mobilfunk" (Hier findet man auch Sendeleistungen in Watt angegeben):
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0905051.htm

Und hier ein Artikel aus der englischsprachigen Wikipedia, der noch näher auf das PLU eingeht:
http://en.wikipedia.org/wiki/Mobility_management#Location_update_procedure

Möchte man ein Nokia E7 (Symbian Anna), welches per USB-Kabel an den PC angeschlossen ist mit der Nokia PC Suite synchronisieren, so kann es zu folgender Fehlermeldung kommen:

Das Mobiltelefon hat nicht reagiert

PC Sync ist auf ein Problem gestoßen und hat die Synchronisierung beendet.

--------------------------------------------------------------------------------
Mögliche Lösung

Überprüfen Sie die Einstellungen für die Synchronisierung, und achten Sie darauf, dass sich Ihr Telefon in der Ausgangsanzeige befindet, bevor Sie die Synchronisierung erneut starten.

Zusätzliche Symptome sind, dass man mit dem "Nokia Communication Center", welches in der PC Suite integriert ist, nicht auf die Kontakte, Kalenderdaten oder Kurzmitteilungen zugreifen kann. Der Zugriff mittels Windows Explorer auf die Daten im Telefonspeicher und auf der Speicherkarte ist aber weiterhin parallel möglich.

Eine mögliche Ursache für dieses Szenario ist, dass die PC Suite versucht, ihre auf dem Rechner gespeicherten Datenbanken der Kontakte, Kalendereinträge und der Kurzmitteilungen zu aktualisieren. Das heißt, dass eine Verbindung also durchaus zum Mobiltelefon vorhanden ist, nur dass ein Problem bei der Kommunikation zwischen PC Suite und Handy auftritt.

Im vorliegenden Fall lag das Problem darin, dass die PC Suite vergeblich versucht hat alle Kurzmitteilungen automatisch zu synchronisieren, was bei beinahe 6000 SMS einfach fehlschlug. Dies hatte zur Folge, dass sich entweder die PC Suite oder aber meistens das E7 weigerte weiter zu arbeiten und sich teilweise aufhing.

Eine Neuinstallation der Nokia PC Suite (http://discussions.nokia.com/t5/PC-and-Mac-Software/Communications-Centre-Problem/td-p/447330) und ein Versuch eine Verbindung per Bluetooth aufzubauen schlugen mit der gleichen Fehlermeldung fehl. Zwischendurch war es allerdings interessanterweise nach einem Neustart von PC und Handy möglich eine kurze Kalendersynchronisation mit Outlook vorzunehmen, was nach kurzer Zeit aber ebenfalls nicht mehr gelang.

Nach dem Löschen der 6000 SMS (siehe auch die beiden Undertec-Artikel über Nokia E7: Langsamer als am Anfang - Kostenlose Taskmanager und Nokia E7: SMS als Textdatei speichern) war eine Verbindung sowohl mit dem Nokia Communication Center als auch mit PC Sync wieder möglich. Daraus lässt sich mutmaßen, dass die Kommunikation zwischen der PC Suite und dem E7 nur funktioniert, wenn die Datenmenge überschaubar bleibt und wenn der Hauptspeicher des Handys nicht zu voll ist.

Wie man den Hauptspeicher von unnötig laufenden Tasks befreit findet sich hier:
http://www.undertec.de/blog/2014/01/nokia-e7-langsamer-als-am-anfang---kostenlose-taskmanager.html

Und wie man seine SMS sichert, ohne die PC Suite nutzen zu können findet sich hier:
http://www.undertec.de/blog/2014/01/nokia-e7-sms-als-textdatei-speichern.html

Wer seine PC Suite wegen Kommunikationsproblemen nicht nutzen kann oder auf Nokia Ovi Suite und Nokia PC Suite gänzlich verzichten will, der kann entweder mit der App "ActiveFile 1.44.5" (siehe Undertec-Artikel: http://www.undertec.de/blog/2014/01/nokia-e7-langsamer-als-am-anfang---kostenlose-taskmanager.html) ein komplettes Backup seiner Kurzmitteilungen anlegen oder aber viel besser diese als Textdatei auf dem Handy ablegen (und natürlich diese Textdateien auf den PC rüberziehen).

Dazu benötigt man nur das Programm "Best Message Storer" (Link zum kostenlosen Download unten), welches SMS und Kurzmitteilungen als txt- oder csv-Datei speichern kann. Die Bedienung des Programms nach Installation auf dem E7 ist intutiv, obwohl es ganz schön lange dauern kann, bis das Gerät alle SMS gespeichert hat.

Hier der Link zum kostenlosen Download vom "Best Message Storer":
http://www.symbian-freeware.com/download-message-storer.html

Und hier der Link zum Forum, in dem man den Tipp finden konnte:
http://discussions.nokia.com/t5/Eseries-and-Communicators/SMS-quot-My-Folder-quot-FULL-backup-solution-finally-found/td-p/768578

Wer nicht alle halbe Jahr sein Mobiltelefon wechselt, wird feststellen, dass sein Handy mit der Zeit langsamer wird. Dies liegt zum Einen daran, dass mit zunehmender App-Anzahl immer mehr Programme im Hintergund laufen, zum Anderen liegt es daran, dass auch die Standardprogramme durch Updates mehr Hauptspeicherleistung in Anspruch nehmen. Für das Nokia E7 lässt sich sogar noch ein weiterer Grund finden. Die Menge der gespeicherten Informationen, zum Beispiel SMS-Kurzmitteilungen, spielen ebenfalls eine Rolle. So kann man beobachten, dass das Nokia E7 bei mehreren 1000 gespeicherten SMS deutlich langsamer wird. Dies scheint wohl daran zu liegen, dass der Mitteilungsdienst im Hintergrund immer mitläuft und dabei ständig auf die gespeicherten Kurznachrichten bzw. der Datenbank zugreift.

Aber wie lässt sich nun tatsächlich verifizieren, dass hauptsächlich die vielen Kurzmitteilungen bzw. der Dienst dahinter am extrem langsamen Gerät schuldig sind? Ganz einfach mit einemTaskmanager! Dabei muss man allerdings beachten, dass der Standardtaskmanager von Nokia einem nur erlaubt zwischen den im Vordergrund laufenden Programmen zu wechseln oder aber diese zu schließen. Tasks im Hintergrund wie der Mitteilungsdienst werden nicht angezeigt.

Zum Glück gibt es zwei sehr brauchbare und vor allem kostenlose Taskmanger mit denen man auf die Suche gehen kann. Zum Einen gibt es da "App Stop 1.0" (Link zum kostenlosen Download unten). Dies ist ein sehr einfach gestrickter Taskmanager der die wichtigsten laufenden Tasks anzeigen kann und einem erlaubt diese zu beenden. Zum Anderen gibt es etwas komplexer und mit einer Vielzahl an Funktionen wie einen Dateimanager, Batteriemonitor, etc., etc. mehr, das Programm "ActiveFile 1.44.5" (Link zum kostenlosen Download unten). Hier kann man nicht nur die laufenden Tasks anzeigen lassen, sondern auch die dahinterstehenden Prozesse.

Auf jeden Fall kann man mit beiden Programmen den laufenden Task "Mitteilungen" beenden. Im Test (ein E7 mit Symbian Anna ohne weitere Apps installiert und ca. 6000 Kurzmitteilungen) zeigt sich, dass das Nokia-Mobiltelefon nun viel schneller Menüs etc. öffnet. Natürlich ist dies nur eine gefühlte Schnelligkeitsverbesserung, da man eigentlich einen Benchmark-Test machen müsste. Aber in unserem Test war die gefühlte Schnelligkeitsverbesserung schon ziemlich befriedigend.

Wie man die gespeicherten SMS ohne die Nokia Ovi Suite oder die Nokia PC Suite als Textdateien auf den eigenen Rechner bekommt, wird in folgendem Artikel gezeigt:
http://www.undertec.de/blog/2014/01/nokia-e7-sms-als-textdatei-speichern.html

Hier der Link zum Download von "App Stop 1.0":
http://www.mobiles24.com/downloads/s/481532-m1297-app_stop_10

Hier Links zum Download von "ActiveFile 1.44.5":
http://www.mobiles24.com/downloads/s/571098-m1297-activefile_1445_file_manager
http://gallery.mobile9.com/f/1913297/

PS: Im Übrigen finden sich auf http://www.mobile24.com eine Menge guter und kostenloser Apps für das Nokia E7 zum Download.

Die Telekom bietet auf eine Ihrer Seiten eine Liste an, welche Handys / Mobiltelefone auflistet die die sogenannte A5/3-Verschlüsselung unterstützen, welche zur Zeit als vermeintlich sicher gilt. Bedenken muss man hierbei aber, dass der Netzanbieter diese Verschlüsselung auch anbieten muss (siehe unten verlinkter Spiegel-Artikel).

Hier die Telekomliste mit den Mobiltelefonen die die A5/3-Verschlüsselung unterstützen:
http://www.telekom.com/medien/konzern/209938

Hier der Spiegel-Artikel:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/gsm-verschluesselung-die-nsa-kann-fast-alle-handygespraeche-abhoeren-a-939049.html

Wer auch auf neueren Geräten wie dem E7 oder N8 von Nokia, die auf Symbian^3-Basis laufen, PuTTY haben möchte, dem sei "Symbian Putty Touch UI" von Risto Avila empfohlen:

http://bd.kicks-ass.net/koodaus/putty/

Dort findet sich auch Putty für die Series 60 für Version 3 und Version 5.

Für Series 60 Version 3 könnt Ihr auch folgende Webseite mal besuchen:
http://s2putty.sourceforge.net/

Hier der Link zum Thema "Putty" im Nokia Developer-Forum:
http://www.developer.nokia.com/Community/Wiki/PuTTY_for_Symbian

Wer den alten Artikel zu Putty auf dem Nokia 9500 Communicator sucht, wird hier fündig:
http://www.undertec.de/blog/2008/01/nokia-9500-putty-fur-den-commu.html

Weitere Blog-Artikel zum Thema Putty auf Nokia-Handys (auch wenn es Probleme mit den obigen Versionen gibt):
http://networkprogramming.wordpress.com/2011/05/10/puttyssh-on-your-nokia-phone/
http://www.blogaddict.de/a/193-SSH-Nokia-E65.html
https://www.twilightzone.dk/archive/2008/11/30/putty-for-the-e71/
http://www.pc-freak.net/blog/substitute-for-putty-ssh-client-for-nokia-9300i/
http://anmsid.blogsome.com/2007/09/19/tab-key-for-putty-on-nokia-e61/

Und hier noch eine Liste verfügbarer SSH-Möglichkeiten für SymbianOS:
http://linuxmafia.com/ssh/symbianos.html

Wer auf sein Nokia-Handy Videos aufspielt und diese ohne zusätzlichen Player ansehen möchte, der muss beachten, dass sein Nokia Handy womöglich nicht alle Video-Formate unterstützt.

So unterstützt, dass Nokia E7 zum Beispiel nur folgende Formate: H.263, MPEG-4 und H.264/AVC. Zudem kennt es folgende Formate: VP6, VC-1, WMV 9, MPEG-4, H.264/AVC, Flash Video, RealVideo 10, Sorenson Spark und 3GPP-Formate (H.263). Welche Formate vom jeweiligen Modell unterstützt werden, kann man bei Nokia auf der Webseite nachlesen (hier zum Beispiel der Link fürs E7: http://www.nokia.de/de-de/produkte/smartphones-und-handys/e7-00/technische-daten/ und dann Kategorie "Video".)

Wer also eine DVD auf sein Handy zum Ansehen für Zwischendurch kopiert, bekommt wenn er nicht Zusatzsoftware in Form eines extra Videoplayers installiert hat, ein kleines Problem. Videodaten auf DVDs liegen nämlich im Normalfall im VOB-Format vor, welches nichts anderes als ein MPEG-2-Format ist. Somit sollte man, natürlich auch aus Perfomance-Gründen, das MPEG-2-Format in ein MPEG-4 umwandeln.

Wer dann nach "nokia video converter" googlet um die Videodaten umzuwandeln, wird eine endlos lange Liste an Tools finden, mit denen sich die gängisten Videoformate in Nokia lesbare Formate umwandeln lassen. Hier mal eine kleine Auflistung von Tools die sich bei dieser Suche ergeben:

Zuerst die Freeware-Tools:

Dann die kostenbehafteten Tools:

Ein gutes Ergebnis für das Nokia E7 lieferte die Software "Free Videos to Nokia Phones Converter" von DVDVideoSoft. Um einen DVD-Film im VOB-Format zu wandeln, muss man nur die VOB-Datei in MPG umbenennen, damit die Software das Dateiformat erkennt. Dann kann man einfach mit wenigen Einstellungen diese Videodatei in das gewünschte Format für das Nokia Handy mit entsprechender Qualitätseinstellung umwandeln.

Hier ein paar Infos zu DVD-Videoformaten:
http://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video#Videoformate

Zum konvertieren von Videoformaten für Nokia-Handys noch ein paar Infos (englisch):
http://www.pavtube.com/guide/avi-mkv-mp4-vob-dvd-to-nokia-c7-n8-e7.html

    Wer im Ausland Prepaid Internet nutzen möchte, der sollte sich die 10 Tipps von Christian Leus vorher durchlesen, um auf der sicheren Seite zu sein und unnötige Kosten zu vermeiden: http://leumund.ch/mobil-prepaid-internet-0010391

    Gefunden bei http://www.theofel.de/archives/2011/11/links-aus-dem-oktober-2011.html.

    Wer Probleme mit seinem Nokia Handy hat, der kommt wahrscheinlich nicht darum herum, es in einem Nokia Care Point abzugeben, es sei denn das Problem lässt sich mit dem Aufspielen der neuesten Software beheben. Dazu hier ein kleiner Erfahrungsbericht über ein wohl typisches Nokia E7 oder N8 USB-Problem.

    Nach circa einem halben Jahr trat bei einem Nokia E7 der folgende Fehler auf: Es ließ sich nicht mehr per USB-Kabel mit dem PC verbinden und der Akku wurde von diesem auch nicht mehr über das Computerkabel geladen. Ebenso erkannte das Handy das Ladekabel, welches ebenfalls an die USB-Buchse angeschlossen wird nicht mehr. Stattdessen konnte man beim Testen mit den verschiedenen Kabel immer wieder folgende der drei Fehlermeldungen lesen:

    USB-Kabel an das Gerät anschließen.

    USB-Gerät nicht unterstützt. Gerät trennen.

    USB-Verbindungsfehler. Kabel trennen.

    Das Handy erkannte also keines der Kabel und ließ sich dadurch zum Schluss nicht einmal Laden, bis es, nachdem der Akku leer war, einfach ausging und nicht mehr zu laden oder einzuschalten war.

    Zunächst war dann einmal Online-Recherche angesagt um zu sehen, ob es bei anderen ähnliche Probleme gab und wenn ja wie diese diese gelöst haben. Und siehe da es fanden sich einige Foren dazu:

    http://discussions.europe.nokia.com/t5/Connectivity/E7-quot-connect-USB-cable-to-device-quot/td-p/1128237
    http://discussions.europe.nokia.com/t5/Eseries-and-Communicators/NOKIA-E7-problem-USB-connection/m-p/1085161#M92810
    http://www.usp-forum.de/nokia-c6-forum-c6-01/73530-usb-probleme-nervige-meldung.html

    Auf Englisch lauten die Fehlermeldungen dann natürlich so:

    Connect USB cable to device.

    Unsupported USB device. Disconnect device.

    Error with USB connection.

    Aus diesen Foren konnte man dann heraus lesen, dass es entweder am Schmutz und Dreck am USB-Stecker oder an der USB-Buchse liegt oder dass es wohl ein größeres Problem ist, wenn Nokia schon die USB-Hardware austauscht.

    Also auf zum nächsten Nokia Care Point. Die haben natürlich erst mal versucht das Gerät einzuschalten was nicht ging, hörten sich dann die Fehlerbeschreibung an und haben es dann selbst eingeschickt.

    Nach endlosen 32 Tagen war das Nokia E7 dann wieder da und funktionstüchtig. Natürlich mit der neuesten Firmware (Symbian Anna, 022.014, 2011-07-05) und ohne die persönlichen Daten die vorher auf dem Gerät waren. Wir erinnern uns: Sichern ging nicht mehr, da das Gerät nicht eingeschaltet werden konnte. Nicht nur dass Nokia die neue Firmware in den Telefonspeicher geschrieben hat, nein auch den integrierten Massenspeicher haben sie komplett überschrieben. Damit waren alle Kontakte, Notizen, Kalendereinträge, Videos, Bilder, Musikstücke und SMS dahin. Zum Glück gab es eine Teilsicherung eine Woche vor dem Problem sonst wäre das ganze ein noch größeres Ärgernis geworden.

    Jetzt zur neuen Firmware. Nicht nur dass irgendein Nokia-Mitarbeiter sich den Scherz erlaubt die Zeitzone auf Afghanistan, Kabul zu stellen, nein auch die neue Firmware taugt vom Design her nicht viel. So sind nur die Haupticons im Menü noch farbig, alle Untermenüs haben nur noch schwarz-weiße Icons und man muss mühsam alle Texte lesen um zum richtigen Untermenüpunkt zu gelangen. Mit ansprechenden farbigen Icons hätte man sich wesentlich schneller zu recht gefunden.

    In diesem Forum kann man sogar nachlesen, dass dieser Design-fauxpas von Nokia so gewollt war:
    http://www.faq4mobiles.de/forum/nokia-themes-homescreens/110980-e7-00-anna-update-schwarz-weiss-icons-den-menues.html

    Weitere Probleme mit dem Anna-Update kann man hier nachlesen:
    http://netzwerk.nokia.de/tipps-tricks/neues-im-netzwerk/b3-software/2713-anna-fehler-ja-oder-nein/

    Das Fazit der ganzen Misere kann man wohl so beschreiben:

    1. Rechtzeitig und mindestens einmal die Woche alle Daten sichern und nicht nur eine Teilsicherung machen.
    2. Kein Handy mehr ohne entnehmbare MicroSD-Karte kaufen, damit man diese dann wenigstens klonen kann.
    3. Vorsichtig sein, bei Symbian Anna-Updates.
    4. Lange Wartezeiten ohne das Gerät im Nokia Care Point in Kauf nehmen.

    Schade ist leider auch, dass Nokia sich ziemlich bedeckt hält was diesen Fehler angeht, obwohl er, wenn man die Internetforen durchsucht, wohl gar nicht zu selten bei den neuen Geräten wie Nokia E7 und Nokia N8 auftritt.

    Wer den Musik-"Player" in seinem E7 oder N8 öffnet, während das Handy per USB-Kabel mit dem PC verbunden ist, der wird wahrscheinlich folgende Meldung sehr sehr lange zu sehen bekommen: "Medien werden übertragen".

    Mit diesem Verhalten will das Programm dem Benutzer anscheinend mitteilen, dass eventuell weitere MP3- oder Musikdaten an das Handy übertragen werden und der Player somit noch nicht bereit ist. Wer sein Handy vom PC abstöpselt und es erneut versucht, der sollte keine ewige Übertragungsmeldung mehr bekommen.

    Hier ein Link zu einem Forum, wo das Ganze diskutiert wird:
    http://www.symbian-treff.de/viewtopic.php?f=47&t=535

    Über dieses Archiv

    Diese Seite enthält aktuelle Einträge der Kategorie Handy.

    Hacking ist die vorherige Kategorie.

    Hardware ist die nächste Kategorie.

    Aktuelle Einträge finden Sie auf der Startseite, alle Einträge in den Archiven.

    Januar 2014

    So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 31  
    Etter EDV- und IT-Dienstleistungen
    Powered by Movable Type 5.04

    Google Werbung:

    Google Werbung: